Allgemeine Geschäftsbedingungen

Herzlich willkommen bei der Gehaltsverhandlungsakademie.

Bitte lies dir unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch, bevor du unsere Angebote auf www.gehaltsverhandlungsakademie.de („Website“ oder „Internetseite“) nutzt. Durch die Nutzung der angebotenen Produkte und Dienstleistungen erklärst du dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.

§ 1 Geltungsbereich des Vertrages

Die folgenden Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Gehaltsverhandlungsakademie (eine Marke der MarketMatch Marketing Dienstleistungen, vertreten durch Tobias Meier, Heckenweg 1, 49170 Hagen), im Folgenden „Verkäufer“, und dem Käufer der auf der Website angebotenen Produkte, bzw. Nutzer der auf der Website angebotenen Dienstleistungen, im Folgenden „Käufer“.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des jeweiligen Vertrags ist der Verkauf von Waren oder der Verkauf einer Dienstleistung oder der Verkauf von Nutzungsrechten auf www.gehaltsverhandlungsakademie.de. Dazu gehören insbesondere digitale Inhalte wie Anleitungen, Tests, Videos oder Kurse.

Die auf der Website angebotenen Angebote und Dienstleistungen sind verbindliche Angebote des Verkäufers zum Abschluss eines Vertrags über das jeweilige Angebot.

§ 3 Datenschutz

Der Käufer willigt darin ein, dass seine persönlichen Daten zur Auftragsabwicklung erhoben und auf Datenträgern gespeichert werden. Er stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten, auch nach der unmittelbaren Auftragsabwicklung, ausdrücklich zu. Der Verkäufer garantiert, dass an ihn übermittelte personenbezogene Daten niemals an Dritte weitergeben werden.

Der Käufer kann die Einwilligung nach Abschluss eines etwaigen noch nicht vollständig abgewickelten Bestellvorganges jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Verkäufer verpflichtet sich in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Käufers, unter Berücksichtigung der Einschränkungen durch die steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften.

Des weiteren gelten die Bestimmungen der Datenschutzerklärung.

§ 4 Vertragsschluss, Vertragssprache

Der Käufer kann die über die Internetseite angebotenen Waren, Dienstleistungen und Nutzungsrechte sofort erwerben. Es kommt ein wirksamer Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer zustande, wenn der Käufer den „Registrieren“, bzw. „Kaufen“ Button klickt und anschließend den Zahlungsvorgang erfolgreich beendet.

Der Verkäufer sendet dem Käufer nach Vertragsschluss eine Email mit den Zugangsdaten zum jeweiligen Produkt, das der Käufer erworben hat. Der Käufer erhält per Email eine Zahlungsbestätigung direkt vom verwendeten Zahlungsabwicklungsanbieters.

Der Käufer versichert, dass alle von ihm zur Kaufabwicklung gemachten Angaben wie z.B. Name, Email-Adresse oder Bankverbindung wahrheitsgemäß sind. Dem Verkäufer sind Änderungen unverzüglich mitzuteilen.

Die Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

§ 5 Vertragsabwicklung

Alle Preisangaben auf der Website verstehen sich als Brutto-Preise in Euro. Verpackungs- und Versandkosten fallen nur an, wenn diese explizit aufgeführt sind. Auf Grund der Umsatzsteuerregelung bieten wir unsere Leistungen nur an Kunden an, die in Deutschland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Der Kaufpreis kann ausschließlich durch die auf der Zahlungsabwicklungsseite genannten Zahlungsverfahren (z.B. PayPal) entrichtet werden.

Der Käufer erklärt sich bereit, das jeweilige Produkt selbst auf der Website herunterzuladen, bzw. dort online zu nutzen. Ein Anspruch auf Zusendung besteht nicht.

Der Verkäufer verpflichtet sich, nach Abschluss des Kaufvertrages und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises den Zugang zur Ware oder Dienstleistung gemäß den vereinbarten Rahmenbedingungen unverzüglich zur Verfügung zu stellen.

§ 6 Widerrufsrecht

Der Käufer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Email oder Kontaktformular) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der Belehrung in Textform, jedoch nicht, bevor nicht der Zugang zur Ware oder Dienstleistung gemäß den vereinbarten Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Gehaltsverhandlungsakademie
Tobias Meier
Heckenweg 1
49170 Hagen

oder per Email an info@gehaltsverhandlungsacademy.de.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Das betrifft insbesondere die Zahlung des Kauf- oder Nutzungspreises des Käufers an den Verkäufer, sowie die Ware oder die Zugangsdaten des Verkäufers an den Käufer. Mit der Rückerstattung des Kaufpreises erlischt auch das Nutzungsrecht des Käufers an der Ware oder der Dienstleistung. Das bedeutet z.B. die Einschränkung oder Sperrung des Nutzer-Accounts im Rahmen der erworbenen Nutzungsrechte. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Käufer mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang.

§ 7 Gewährleistung, Haftung

Für einen Sachmangel der Ware gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Der Inhalt der Internetseite und der Produkte und Dienstleistungen und die Tipps und Vorbereitungen sind vom Verkäufer sorgfältig ausgewählt und geprüft worden. Dennoch übernimmt der Verkäufer keine Garantie für eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung, oder die Richtigkeit der Tipps, Taktiken, Strategien und Lösungsansätze in der jeweiligen Situation. Der Verkäufer übernimmt daher keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden.

Der Käufer bestätigt mit seinem Kauf, dass er zur Kenntnis genommen hat, dass der Verkäufer keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden übernimmt.

§ 8 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Die Zahlung des Kaufpreises  wird unmittelbar nach Zustandekommen des Kaufvertrags fällig.

§ 9 Inhalte, Genehmigungen und Lizenzen

Unter den Begriff „Inhalt“ fallen sämtliche Audiodateien, Videodateien, Fotos, Bilder, Materialien, Informationen, Software, Designs, Nachrichten, Texte, Grafiken, elektronische Kunst, Animationen, Illustrationen, Bewertungen, Ideen und andere Daten oder anderes urheberrechtlich geschütztes Material oder urheberrechtlich geschützter Inhalt, inklusive der Auswahl und des Arrangements davon.

Der Verkäufer gewährt dem Käufer eine begrenzte, nicht-exklusive, nicht-übertragbare Lizenz für den Zugang zu und die Verwendung von Inhalten, für welche der Käufer alle notwendigen Gebühren bezahlt hat. Die Lizenz gilt ausschließlich für den persönlichen, nichtkommerziellen Zweck. Sämtliche anderen Verwendungen sind ohne die explizite schriftliche Zustimmung des Verkäufers ausdrücklich untersagt. Es ist dem Käufer untersagt, jegliche Inhalte zu denen er Zugang erlangt zu reproduzieren, zu verkaufen, zu übertragen, weiterzuleiten, zu übermitteln, zu vermieten, zu teilen, zu verleihen, zu modifizieren, zu adaptieren, zu bearbeiten, davon abgeleitete Werke zu kreieren, Lizenzen zu vergeben oder anderweitig zu nutzen oder weiterzugeben, ohne dass der Verkäufer dem Käufer dafür ausdrücklich eine schriftliche Erlaubnis erteilt hat. Es ist dem Käufer ebenfalls untersagt, seine Zugangsdaten zu den Inhalten mit Dritten zu teilen oder öffentlich zugänglich zu machen. Die Inhalte werden dem Käufer in Form einer Lizenz zur Nutzung zur Verfügung gestellt und nicht verkauft.

Werden Inhalte vom Käufer unter Verletzung der oben genannten Vereinbarung an Dritte weitergegeben oder zugänglich gemacht, oder Inhalte vom Käufer zu kommerziellen Zwecken genutzt, so verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe. Die Höhe der Vertragsstrafe wird vom Verkäufer nach billigem Ermessen bestimmt und kann im Streitfall gerichtlich überprüft werden.

§ 10 Schlussbestimmungen

Auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag sowie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

Sofern der Käufer Vollkaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist, wird als Gerichtsstand Hamburg vereinbart.

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

Stand: 25. Juni 2016